SA - SI - Götter

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SA - SI

 

Sa In der Mythol. der Kono (Ostguinea/ Afrika) der in den düsteren, sumpfigen Urgewässern lebende Schöpfer.

Saatkrähe In der Mythol. der Sioux, der Iowa u. der Omaha (nordamerikan. Ureinwohner) ein Geistwesen.

Sabazius In der röm. Mythol. Beiname des Bacchus.

Sacharja Nach der Bibel ein Prophet, der nach der Rückkehr aus Babylon den Wiederaufbau des Tempels vorantrieb.

Sachmet Ägypt. "die Mächtige", löwengestaltige Kriegsgöttin und Herrin aller Krankheiten und Patronin der Ärzte.
Tochter des Re, Gemahlin des Ptah und Mutter des Nefertem.
Kriegsgöttin die zusammen mit ihrem Gatten Ptah und ihrem Sohn Nefertem die Triade von Memphis bildet. Sie begleite den Pharao, als dessen Mutter sie bezeichnet wird, in den Kampf und verbreitet überall Schrecken. Ihre Waffen sind Pfeile, "mit denen sie die Herzen durchschießt". Die heißen Wüstenwinde sind der Göttin Feueratem. Auch wird sie mit dem feuerspeienden Uräus des Königs verbunden und dadurch zum "Auge des Re". Dargestellt wird sie als Löwin oder als Frau mit Löwenhaupt. Sachmet galt als Herrin des Zaubers, die ihr magisches Wissen in den Dienst der Heilkunde stellten. Auf Abbildungen hält die Göttin die Lebensschleife (das Anch-Zeichen) und das auf Unterägypten hinweisende Papyrusszepter in Händen.

Saehrimnir ist der Name eines Ebers aus der nordischen Mythologie, der täglich geschlachtet gekocht und dann von den im Kampf gefallenen Kriegern (Wal bzw. Einherier) verspeist wurde. Er erneuert sich ständig, so daß er am Abend wieder vollständig hergestellt ist.

Sagara In der ind. hinduist. Mythol. König von Ayodhya. Bruder des Garuda. Wollte König der Götter werden. Vater von sechzigtausend Söhnen und des Ansuman.

Sahadeva In der ind. puran. Hinduismus Mythol. einer der fünf Pandavas.

Salacia Röm. Göttin der Salzflut.
Auch der griechischen Meeresnymphe Amphitrite gleichgesetzt.

Salmanassar In der Bibel der Nachfolger von Teglattphalasar

Salmakis In der griech.-röm. Sage eine Najade.
Aus Liebe zu Hermaphroditos flehte sie die Götter an, immer mit ihm vereinigt zu sein. Darauf hin wurden ihre Leiber so eng verbunden, das ein Wesen, halb Mann halb Frau entstand.

Salmoneus In der griech.-röm. Sage ungerechter König von Elis.
Gatte der Sidero und Vater der Tyro.

Salomo Dritter israeltischer König, 961-931 v. Chr., für seine Weisheit berühmt,
Sohn des David und der Bathseba.
Wurde zeitweise von dem Dämon Asmodi aus seinem Reich vertrieben.

Salschi In der ind. Mythol. Gattin des Indra.

Samas Babylon.-assyr. (mesopotam.) Sonnengott.

Sammael Im jüdischen Midrasch ein böser Engel, der wie Satan darauf aus ist, die Menschen zu schädigen und bei Gott zu verklagen. Aus S. wurde der Samiel der deutschen Sage.

Samodiven In der slaw. Mythol. Nymphen

Samuel Nach der Bibel der letzte große Richter und einer der ersten Propheten in Israel. Sohn der Hanna. Salbte Saul zum König.

Sampati In der ind. hinduist. Mythol. Sohn des Garuda. Half zusammen mit seinem Bruder Jatayu Rama beim Kampf gegen Ravana.

Sangen In der Mythol. der Dajak (Borneo) ein Bauer. Sohn des Tunggal Garing Janjahunan Laut und der Puteri Bualu Julah Kurangan.

Sangiang In der Mythol. der Dajak (Borneo) ein Handwerker. Sohn des Tunggal Garing Janjahunan Laut und der Puteri Bualu Julah Kurangan.

Sangmen In der chines. (Daoismus) Mythol. ein General. Geist des Sterns.

Sanherib In der Bibel Nachfolger des Sargon.

Sani Ind. hinduist. Gott. Reitet auf einem Geier.

Sankus In der röm. Sage Jupiter als Schwurgott und Eidesschützer.
Umbr.-sabin. (ital.) Gottheit

Santang-Göttinnen In der Mythol. der Dajak (Borneo) Töchter des Mahatara und der Jata. Kommen zu gegebener Zeit auf goldenen Besen auf die Erde und werden die Geschicke der Menschen lenken.

Sanzu no Kawa In der japan. (Buddhismus) Mythol. der TotenFluss.

Sao In der griech. Mythol. 'die Rettende', eine Nereide.

Saois Ägypt. Göttin.

Saphira Nach der Bibel Gattin des Hananias. Versuchte zusammen mit ihm die Gemeinde in Jerusalem zu betrügen.

Sara
1) Stammmutter Israels. Gattin des Abraham und Mutter des Isaak.
2) Tochter des Raguels, Gattin des Tobias, der sie von den Nachstellungen des Dämons Asmodi erlöste.

Saranyu In der ind. ved. Hinduismus Mythol. Tochter des Vishvakarma, Gattin des Surya und Mutter des Manu, des Yama, der Yamuna, des Revanta und der Ashvins.

Saraswati Ind. ved. Hinduismus Göttin der Beredsamkeit und Weisheit. Gattin des Brahma. Entsprang Brahmas Haupte.

Sargon Nach seinem Tode brach Hiskias mit der Politik seines Vaters.
Sein Nachfolger ist Sanherib.

Sarpedon In der griech.-röm. Sage König von Lykien und Held vor Troja auf Seiten der Trojaner.
Sohn des Zeus und der Laodameia. Freund des Glaukos.
Er ist in der Ilias der Führer der Lycier und der glänzendste Bundesgenosse der Troer. Er wird von Patroklos getötet, sein Leichnam dann von Hypnos (Schlaf) und Thanatos (Tod) auf Zeus' Befehl nach Lycien zurückgebracht.
Die griech. Mythologen unterscheiden von diesem Sarpedon einen gleichnamigen Sohn des Zeus und der Europe, der, von seinem Bruder Minos aus Kreta vertrieben, zu Kilix nach Cilicien ging,

Sarur In der sumer. (mesopotam.) Mythol. ein Geistwesen. Waffe des Ninurta.

Satan Nach der Bibel erst "Gottessohn" und Angehöriger des himmlischen Hofstaates, dann Gegenspieler Gottes, der Teufel. Beherrscher des Dämonenreiches.

Satet Ägypt. antilopengestaltige Fruchtbarkeits-, Liebes- und Muttergöttin.
Gattin des Chnum. Sie half Chnum die Menschen zu formen.

Satis Ägypt. antilopengestaltige Göttin des kühlen Kataraktwassers.
KATARAKTENGÖTTIN
Eine weiße Antilope ist das alte Gauzeichen des 16. oberägyptischen Gaues.
Göttin SATIS, die Spenderin des kühlen Kataraktwassers
und Herrin von ELEPHANTINE wurde in Gestalt einer Antilope verehrt, daher in geschichtlicher Zeit ihr Kopfputz, der aus der oberägyptischen Königskrone und 2 geschweiften Antilopenhörnern besteht.

Saturn Röm. (altital) Gott der Aussaat, der Fruchtbarkeit, dessen Kult in Rom aber schon früh griechische Elemente in sich aufnahm.
Er wurde mit dem griechischen Kronos gleichgesetzt und man übertrug die griech. Sagen vom goldenen Zeitalter auf ihn. Demnach soll er als König in Latium geherrscht haben, in der alten Zeit, in der die Menschen ohne Trug uns Streit nur dem Landbau nachgingen.
SATURN Samstag
KRONOS    griechisch
SATURN     römisch
THURS        keltisch
PTAH           ägyptisch
GEB
NINURTA    sumerisch
ANSCHAR   Erster des Himmels
Saturn (Planet) = bläulich und bleifarben, dabei glänzend
Dem Saturn werden zugeordnet:
Die Zahlen      3    9    15    45
Die Farben   dunkelgrün  schwarz   grau
Das Metall   Blei
Der Vokal   o

Satyrn In der griech.-röm. Sage derb-lüsterne, wilde, übermütige Feld- und Walddämonen; die ständigen Begleiter des Dionysos.
Sie werden als mutwillig, neckisch und feige, lüstern nach Wein und Weibern (besonders stellen sie gerne den Nymphen und Mainaden nach), als Freunde der Musik (besonders des Flötenspiels) und des Tanzes geschildert.
Sie sind halb Menschen, halb bockgestaltig, mit zottiger Behaarung, Bocksbeinen, Hufen, Hörnern und Schwanz.

Satrughna In der ind. puran. Hinduismus Mythol. Halbbruder des Rama.

Satyavrata In der ind. puran. Hinduismus Mythol. ein heiliger König.

Saul Erster israeltischer König, 1020-1000 v. Chr., gehört den Benjaminiten an.
Vetter des Abner. Vater des Isboseth, des Jonathan, der Merab und der Michal.

Savitar Ind. ved. Hinduismus Sonnengott, wenn die Sonne im Zenit steht.
Hat goldene Augen, Hände und Zunge und fährt in einem Wagen,
der von einem strahlenden weißen Pferd gezogen wird. Einer der zwölf Adityas.

Savitri In der ind. ved. Hinduismus Mythol. Tochter des Savitar.

Saxnot sächsischer Stammesgott mit TYR identisch

Schakti In der ind. hinduist. Mythol. die schöpferische Potenz eines Gottes,
symbolisiert in Gestalt seiner Gattin.

Schallum König des Nordreichs Israel

Schamasch Babylon.-assyr.-akkad. (mesopotam.) Sonnengott und Gott des Rechtes.
Bruder des Ischum.
akkadische Entsprechung des sumerischen Sonnengottes UTU
Richtergott und Wahrer des Rechts
Im Gegensatz zu UTU nahm SCHAMASCH im akkadischen Pantheon einen hervorragenden Platz ein.
Seine Gemahlin war die Göttin AYA. Orakelgott, Vater ist SIN der Mondgott

Schamgar Nach der Bibel einer der kleinen Richter in Israel.

Schango Gefürchteter Blitz- und Donnergott der Joruba (Afrika). Reichsgründer und Kulturheros. Er ist der bedeutendste der Orischa.

Schapasch Kanaanit. (ugarit.) Sonnengöttin.

Schara Babylon. (mesopotam.) Kriegsgott. Sohn der Ischtar.

Scharruma 2. Sohn von TESCHUB

Scharur In der babylon. (mesopotam.) Mythol. Diener des Ninurta.

Schauschka hurritischer Name der Göttin ISCHTAR

Sche Chines. Gott des Bodens.

Sched Ägypt. "Retter", Schutzgott.

Schemaja Nach der Bibel ein falscher Prophet, dem Jeremia entgegentrat.
Nach der Bibel ein Prophet in Juda zur Zeit König Rehabeams.

Scheol Hebräisch HEKATE

Scheri hurritische Gottheit

Scheschbazzar Nach der Bibel Statthalter in Juda.

Schesmu (Shesemu, Schezemu) ägypt. Mythologie Daimon
Gott der Öl- und Weinpresse. Den Toten reicht er den Wein als lebenserhaltendes Getränk, den Sündern aber reißt er die Köpfe herunter und presst sie in seiner Kelter aus.

Schichschasch elamitische Gottheit

Schifra Nach der Bibel eine der Hebammen, die die israelitischen männlichen Neugeborenen in Ägypten rettete.

Schimegi hurritische Gottheit
STELLA MARIS ISHTAR ASTARTE ESTHER ASTREA
STELLA MARIS OSTARA
Die sternenförmige Osterlilie (weiße Lilie, ein Liliengewächs
Bei uns ist die Osterglocke ein Narzissengewächs, mehr verbreitet)
war einstmals ihr Yonisches Symbol, und entwickelte sich wahrscheinlich aus dem assyrischen LILU, "Lotus", eine Abwandlung des Patma-Lotus, der im Osten als das Geschlechtszeichen der Götter galt.
LILITH lautete ein anderer Name der Göttin
ISIS HATHOR
JUNO empfing durch diese Blume ihren Rettersohn MARS.
Ihre ATTRIBUTE:  Sternenkrone und Lilie

Schiwa Ind. ved., puran. u. brahman. Hinduismus "der Gnädige". Höchster Gott und Gott der Zerstörung. Herr der Berge. Ist aus Rudra hervorgegangen. Gatte der Parvati (und deren Aspekte Uma, Durga und Kali, dem Aspekt der Durga





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Besucherzaehler